Eigenkompostierung
Organische Abfälle aus Küche und Garten können kompostiert und in den Naturkreislauf zurückgeführt werden. Kompost ist ein preiswerter Dünger und Bodenverbesserer für den Garten. Weitere Informationen zur Kompostierung: Info-Broschüre
Im Rhein-Lahn-Kreis wird die Eigenkompostierung durch einen Gebührennachlass gefördert: Antrag auf eine günstigere Jahresgebühr


Kompost mit Gütesiegel
Die Abgabe erfolgt saisonabhängig (Tel. 02603/972-312) zum
Selbstkostenpreis bei der UKEA Dachsenhausen.

 

Was gehört in die Biotonne?
Zum Beispiel

aus dem Garten: Abraum von den Beeten, Baum- und Strauchschntt, Blumen, Grasschnitt, Laub, Pflanzen ...
aus der Küche: Essensreste, Kaffeefilter, Gemüse- und Salatabfälle, Lebensmittelabfälle, Obstreste ...
Weitere Sortierinfos "Was wohin? Abfälle richtig trennen!"
TIPP: Vermeidung von unangenehmen Gerüchen / das Festfrieren in der Biotonne

Die Abfallwirtschaft Rhein-Lahn beteiligt sich an der "Aktion Biotonne Deutschland" die für mehr organische Küchenabfälle und weniger Plastik in der Biotonne wirbt.

 
Grünabfall
Zum Beispiel: Baum-, Strauch- und Heckenschnitt, größere Mengen Laub und Rasenschnitt
Die Abholung kann zweimal pro Jahr angefordert werden: Anmeldeformular
Bitte beachten:
Der Grünabfall wird nur gebündelt oder in Papiersäcken verpackt geladen.
Höchstmenge: zweimal je 3 Kubimeter oder einmal 6 Kubikmeter
Abmessungen/Gewicht: höchstens 12 cm Durchmesser, maximal 1,50 m Länge, 50 kg Gewicht (je Bündel/Sack)
Größeres Stammholz und Wurzelstöcke kann gegen Gebühr selbst angeliefert werden: Annahmestellen.
Hinweis:
Der Grünabfall kann auch bei den Annahmestellen für Abfall der Abfallwirtschaft Rhein-Lahn angeliefert werden.
Auch mehrere Gemeinden im Rhein-Lahn-Kreis haben Grünschnittsammelplätze eingerichtet. Infos: SERVICE-TELEFON 02603/972301